COLLECTIVITY

Die Künstler am 07.03.: Saskia Hamala, Clara Vetter, Hans Fickelscher und Max Treutner.
© Peter Pöschl, Clara Vetter, Max Treutner und Volker Schrank

Im Rahmen der großen Produktionen der Esslinger TanzKompanie trafen Clara Vetter (Piano) und Max Treutner (Saxofon) auf die Tänzerin Saskia Hamala und den Schlagzeuger Hans Fickelscher. Diese beiden sind richtungsweisende Persönlichkeiten der Stuttgarter Kulturszene. An diesem Abend werden sich die vier Künstler*Innen erstmals mit einem eigenen Programm die Bühne teilen. Im Fokus steht hier die gemeinsame Improvisation, eine Übersetzung von Tanz in Musik und Musik in Tanz - Bewegung im Tanz, die zu neuen musikalischen Ideen bewegt und umgekehrt. Gestützt wird dies durch improvisatorische Interpretationen von Phänomenen aus der Natur, die durch passend ausgewählte Jazz-Standards des Great American Songbooks bestärkt werden.

Seit 35 Jahren bereichert Hans Fickelscher die Stuttgarter Jazzszene. Der vielfach ausgezeichnete Bandleader und Komponist gilt als einer der vielseitigsten Musiker der Region Stuttgart. Saskia Hamala ist staatlich anerkannte Tänzerin und Tanzpädagogin mit dem Fokus auf Modern Dance und Jazz-Tanz sowie in afro-lateinamerikanischen Paartänzen. Auch als Choreografin wirkt sie in vielen unterschiedilchen Projekten mit.

Immer. Wieder. Neu.
Einmal monatlich an einem Donnerstag gastiert COLLECTIVITY auf der klag-Bühne – was kann man sich darunter vorstellen?
Es liegt nahe zuerst an die spielfreudige Band mit wechselnden, handverlesenen Gästen zu denken. Oder an die Überraschungsmomente, wenn große Hits der Musikgeschichte neu interpretiert werden. Nicht zuletzt denkt man vielleicht an die kribbelnde Energie im Raum, wenn Menschen verschiedener musikalischer Herkünfte aufeinandertreffen.
Am Ende kann man sich unter dem Musikkollektiv jedoch vor allem eines vorstellen: Packende Live-Musik von Pop über Blues bis zu Weltmusik und Jazz mit Mut zum Experimentellen, geprägt von immer wieder neuen Musiker*innen, Instrumenten, Songs und Ideen.



€ 17 / erm. 12

Wer sich in einer finanziellen Notsituation befindet, kann bei dieser Reihe den Ermäßigtentarif erhalten. Eine kurze Info an der Kasse bzw. Einlass reicht.

Tickets gibt es im Kulturbüro Gaggenau, unter www.reservix.de oder den örtlichen Vorverkaufsstellen.


Veranstaltungshinweis
Donnerstag, 07. März 2024
Beginn 20 Uhr / Einlass 19 Uhr (!)
Info-Tel. (07225) 962-513

klag-Bühne
Luisenstraße 17
76571 Gaggenau

Veranstalter: Kulturbüro Gaggenau

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

klag-Bühne Gaggenau
Luisenstraße 17, 76571 Gaggenau